Eidgenössische Wahlen vom 20. Oktober 2019

Umfrage von SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz im Hinblick auf die eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober 2019

 

Am 20. Oktober 2019 finden die eidgenössischen Wahlen statt. Diese sind wichtig, da die Parlamentarier_innen auf politischer Ebene viele Entscheide fällen und Gesetze verabschieden, die Auswirkungen im Bereich der sexuellen Gesundheit und Rechte haben. Das Parlament schafft Rahmenbedingungen, welche die sexuellen Rechte entweder voranbringen oder deren Verwirklichung einschränken können. SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz führt das Sekretariat der parlamentarischen Gruppe KAIRO+, die sich nach den Wahlen mit neuem Namen Parlamentarische Gruppe sexuelle Gesundheit und Rechte, aktiv für unsere Anliegen einsetzt.

Im Vorfeld der Wahlen hat SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz bei den politischen Parteien eine Umfrage durchgeführt. Damit wollen wir Themen wie Zugang zu Verhütung, Schwangerschaftsabbruch, Rechte von LGBTI-Menschen und Sexualaufklärung in den Wahlkampf einbringen. Die Parteien waren eingeladen, sich zu diesen Themen zu positionieren und Champions zu nominieren, die sich speziell für sexuelle Gesundheit und Rechte einsetzen.

Die folgenden Parteien sind der Einladung gefolgt:

  • CVP
  • FDP
  • Grüne
  • Grünliberale
  • SP
  • Junge BDP
  • Junge Grüne
  • Junge Grünliberale
  • FDP Frauen

 

Link: Zur Umfrage mit fünf Fragen

Link: Zu den von den Parteien nominierten Champions für sexuelle Gesundheit und Rechte