WCD_teaser_Portal_D

Am 26. September 2017 begehen wir in einer Koalition von 12 internationalen Nichtregierungsorganisationen und unseren Partnern pharmaSuisse und IENK den alljährlichen Weltverhütungstag – World Contraception Day.

> Medienmitteilung vom 25.09.2017

«Die richtige Entscheidung treffen.
Mit Unterstützung der Fachperson Ihres Vertrauens.»

Der Slogan ruft dazu auf, die richtige Entscheidung zu treffen zu Themen, die die sexuelle Gesundheit betreffen. Wie beispielsweise zu Notfallverhütung, wenn das Kondom gerissen ist. Fachpersonen in > Schweizer Fachstellen für sexuelle Gesundheit und Familienplanung und in Apotheken sind bei solchen Entscheidungen mit Informationen und einem vertraulichen Beratungsgespräch für Ratsuchende da –  denn der Zugang zu Information ist entscheidend um z.B. über die eigene Verhütung entscheiden zu können.

Mit diesem Ziel machen wir am World Contraception Day – Weltverhütungstag auch auf die Dienstleistungen der Fachpersonen aufmerksam. Am diesjährigen Weltverhütungstag stehen die Notfallverhütung und die Zusammenarbeit der Apotheken und Fachstellen für sexuelle Gesundheit im Zentrum. In diesem Jahr können SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz, >pharmaSuisse und die >interdisziplinäre Expert_innengruppe Notfallkontrazeption (IENK) auf 15 Jahre Zusammenarbeit zurückblicken. Ziel der Zusammenarbeit war und bleibt es, die Qualität der Dienstleistungen und den Zugang zu Notfallverhütung in der Schweiz sicherzustellen. Die Beratung zu Notfallverhütung ist immer auch Ausgangspunkt für qualitativ hochstehende Informationen zu Verhütung und für Prävention zum Beispiel von sexuell übertragbaren Infektionen. Im vertraulichen Gespräch bei der Abgabe der Notfallverhütung werden die Frauen unterstützt, die richtige Entscheidung über ihre sexuelle und reproduktive Gesundheit zu treffen.

 

MATERIAL ZUM WORLD CONTRACEPTION DAY 2017
> Plakat zum Download und Ausdrucken A4
> Plakat zum Download und Ausdrucken A3

> Kostenlose Präventionsbroschüre «Sex etc.»

PRESSESPIEGEL
> Watson – Online am 26. September 2017 mit Interview der Notfallapotheke Basel
> 20minutes – Pilule du lendemain, gérer l’après-coup
> PharmaJournal 19 | 9.2017 – «Gute Gründe für Zusammenarbeit zwischen Fachstellen für sexuelle Gesundheit und Apotheken»
> pharma30 – Nr. 115 – Juli/August 2017 – «Weltverhütungstag am Dienstag, 26.9.2017, in der Apotheke»
> i.m@mail Offizin Nr. 13 – 15.7.2017 –  «Notfallkontrazeption in der Apotheke»


AKTIVITÄTEN UNSERER MITGLIEDER

Fachstellen für sexuelle Gesundheit und Familienplanung sowie einige Fachstellen für Sexualpädagogik führen in vielen Kantonen Aktivitäten im Rahmen des Weltverhütungstages durch. Ziel der Aktivitäten ist es, die Arbeitsschnittstelle Notfallverhütung zu thematisieren und das Beratungsangebot der >Fachstellen für sexuelle Gesundheit vorzustellen.
_ Besuche und Vernetzungstreffen mit lokalen Apotheken oder kantonalen Apothekerverbänden
_ Individuelle Info-Schreiben an die regionalen Apotheken
_ Flyering, Plakatierung und Kondomverteilaktionen
_ Schulbesuche und Aktivitäten in Jugendgruppen
_ Medienmitteilungen und Medienarbeit
_ Ausstellung und Eventtage „Mini-Sexpo“ in Biel, > Pressespiegel
_ >Promotions-Video für Social Media – realisiert von AESP in Zusammenarbeit mit PharmaGenève und dem Centre de Santé Sexuelle Hôpitaux Universitaires de Genève

www.sipe-vs.ch / www.profa.ch / www.spitalzentrum-biel.ch / www.fr.ch/spfis / www.spd.ch / www.sante-ne.ch / www.spiz.ch / www.profa.ch / www.hug-ge.chwww.lustundfrust.ch


Ihre Spende


Gerne können Sie uns Ihre Spende mit dem Vermerk "Spende"
auf unser Post-Konto 10-29561-9 überweisen.

Herzlichen Dank!