Jugendliche unter 16 Jahren

Wenn Sie minderjährig und unter 16 Jahre alt sind und vor einer ungewollten Schwangerschaft stehen, ist es natürlich besser, wenn Sie mit Ihren Eltern darüber reden. Aber Sie haben keine rechtliche Verpflichtung, sie über Ihr Vorgehen zu informieren, wenn Sie sich entscheiden, die Schwangerschaft zu beenden.

 

Hingegen ist ein Gespräch in einer spezialisierten Beratungsstelle für Jugendliche obligatorisch. In den meisten Kantonen ist dies eine Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Familienplanung und/oder ein kinderpsychiatrischer Dienst. Bei diesem Gespräch wird sich die Fachperson vergewissern, dass Sie urteilsfähig sind und dass Ihr Schritt mit Ihrer persönlichen und familiären Situation vereinbar ist sowie einen möglichen Schutzbedarf abklären und gegebenenfalls die nötigen Massnahmen abschätzen.

 

Für Minderjährige über 16 Jahre gibt es keine speziellen Regelungen. Der Beratungsprozess und die Dienstleistungen sind die gleichen wie für Erwachsene.

Die Beratungen sind kostenlos und vertraulich. Sie werden von Fachpersonen geleistet, die speziell im Bereich sexuelle Gesundheit ausgebildet sind. Sie sind zur strikten Geheimhaltung der Informationen verpflichtet, die sie bei der Ausübung ihrer Tätigkeit erfahren.

 

Gemäss Bundesgesetz über die Schwangerschaftsberatungsstellen haben Frauen und Betroffene Anrecht auf kostenlose Beratung durch eine Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Familienplanung.

Beratungsstelle finden