liebesexundsoweiter, aids-info und sexualpädagogik
Adresse Technikumstrasse 84
8400 Winterthur
Kanton ZH
Telefon052 212 81 41
E-Mailinfo@liebesexundsoweiter.ch
Websitewww.liebesexundsoweiter.ch

Profil

KurzbeschreibungDie Fachstelle liebesexundsoweiter Winterthur ist eine private Institution. Der Trägerschaft (Verein für Aidsprävention und Sexualpädagogik Winterthur) gehören Einzelmitglieder, Gemeinden, Kirchen und Verbände und Organisationen an. Liebesexundsoweiter wird finanziert durch Honorare, Mitgliederbeiträgen und Spenden sowie durch Subventionen von Stadt Winterthur und Kanton Zürich.

Angebote:
- Sexualpädagogische Einsätze in Volks-, Mittel- und Berufsfachschulen, sozialpädagogischen Einrichtungen, Privatschulen usw.
- Weiterbildung (für Fachpersonen im Schul- und Jugendbereich sowie für Eltern)
- Ausleihe von Verhütungsmittelkoffern
- Persönliche Beratung
- Fachberatung und Coaching für Lehrpersonen
Status
  • Regionale Aids-Hilfe
  • Beratungsstelle mit öffentlichen Subventionen
  • Beratungsstelle mit privater Trägerschaft
  • Sexualpädagogische Fachstelle für die Stadt Winterthur und den Kanton Zürich

Wegbeschreibung

Lageplan

Beratungsarten

Telefonische Beratung
  • Auf Wunsch anonym bleiben
  • Möglichkeit, das Geschlecht der Beratungsperson anzufragen
Online Beratung
  • Auf Wunsch anonym bleiben
  • Möglichkeit, das Geschlecht der Beratungsperson anzufragen
Persönliche Beratung
  • Auf Wunsch anonym bleiben
  • Möglichkeit, das Geschlecht der Beratungsperson anzufragen
  • Einzelberatung
Weitere BeratungsartFachberatung

Beratungssprachen

Hinweise
  • Die KlientInnen können selbst eine Person für die Übersetzung mitbringen. Bitte nehmen Sie vorher Kontakt mit der Beratungsstelle auf.

Beratungsthemen

Die Beratungsstelle bietet alle untenstehenden Leistungen an. Die entsprechenden Symbole weisen jeweils darauf hin, ob es sich dabei um eine kostenlose oder kostenpflichtige Leistung handelt oder ob diese von der Krankenkasse übernommen wird.
Legende
Kostenlose Beratung/Dienstleistung
Beratung/Dienstleistung zu Lasten des Klienten/der Klientin
Kosten der Beratung/Dienstleistung wird von der Krankenkasse übernommen
Erkundigen Sie sich bei der Beratungsstelle über die Kosten dieser Beratung/Dienstleistung

Sexualität

Beratung bei Fragen zur Sexualität
Beratung zu Sexualität für Kinder und Jugendliche
Beratung zu Sexualität in der Lebensmitte und im Alter
Beratung zu Sexualität in der Nachgeburtszeit
Beratung bei Fragen zu sexueller Orientierung (Heterosexualität, Homosexualität, Bisexualität)
Beratung bei Fragen zur sexuellen Identität (Transsexualität)
Beratung zu Sexualität und Behinderung (geistig und/oder körperlich)

Sexualpädagogische Fachberatung

Sexualpädagogische Fachberatung für Lehrpersonen, Eltern, usw.

Sexuell übertragbare Infektionen (STI)

Informationen zu HIV/ Aids und weiteren STI (Sexuell übertragbare Infektionen)
Beratung zu Präventionsmöglichkeiten von HIV/ Aids und STI
Beratung zum HIV – Test
Beratung zu weiteren STI – Tests (Sexuell übertragbare Infektionen)
Beratung von HIV-positiven Menschen und/oder ihrem Umfeld
Beratung zu HIV/ Aids und Arbeit, HIV/ Aids und Krankenkasse, HIV/ Aids und Sozialversicherung, HIV/ Aids und juristischen Fragen

Das Team der Beratungsstelle

Anzahl Mitarbeitende der Beratungsstelle: 2 Person(en)

NameBernhard Martin
GeschlechtMann
FunktionLeiterIn Beratungsstelle
Aus- und Weiterbildung
  • Sozialpädagogin/ -pädagoge FH
  • Dipl. Erwachsenenbildnerin/ -bildner FH
NameStudach Vera
GeschlechtFrau
FunktionMitarbeiterIn Beratungsstelle
Aus- und Weiterbildung
  • Sexualpädagogin/ -pädagoge, ISP
  • Sozialarbeiterin/ -arbeiter FH

Veranstaltungen

Kontaktieren Sie die Beratungsstelle, um mehr über die hier aufgeführten und weitere Veranstaltungen zu erfahren (Daten, Kosten etc.).

Veranstaltung fürZum Thema
Legende
Kostenlose Dienstleistung
Kostenpflichtige Dienstleistung
Je nach Fall

Dokumentations- und Informationsmaterial

Bibliothek mit Ausleihe
Abgabe von Informationsmaterial
Online Dokumentationwww.liebesexundsoweiter.ch

Tätigkeitsberichte

Tätigkeitsbericht 2016