II. Zweck

Artikel 4
Ziffer 1
Die Vereinigung verfolgt folgenden Zweck:
a) die sexuelle und reproduktive Gesundheit in der Schweiz zu fördern, insbesondere die Familienplanung und die Sexualpädagogik;
b) für das Grundrecht auf sexuelle und reproduktive Gesundheit einzustehen und es zu fördern, sowohl in der Öffentlichkeit als auch in öffentlichen und privaten Institutionen und bei den politischen Behörden auf allen Ebenen;
c) allen Personen, Jugendlichen, Frauen, Männern und Paaren jeden Alters und Familien den freien Zugang zu unabhängigen, neutralen, qualitativ hochstehenden Informationen und Diensten im Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit zu ermöglichen;
d) für die Schaffung, Unterstützung und Entwicklung der nötigen Strukturen einzutreten;
e) entsprechende Fachpersonen in der Schweiz zu vernetzen;
f) sich für eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung einzusetzen;
g) die Beziehungen und Zusammenarbeit mit sozialen, medizinischen, pädagogischen und politischen Institutionen zu pflegen und auf diese Weise die Interdisziplinarität zu fördern;
h) mit den entsprechenden internationalen Organisationen und Institutionen zusammenzuarbeiten und den Informationsaustausch mit ihnen zu pflegen.

Die Vereinigung hat gemeinnützigen Charakter und verfolgt keinerlei Erwerbszweck.

Ziffer 2
Die Vereinigung fördert diese Prinzipien, indem sie “SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz” (im Folgenden Stiftung genannt) bei deren Aufgaben und Projekten unterstützt, sei es durch aktive Mitarbeit ihrer Mitglieder oder bei Bedarf durch finanzielle Mittel.
Ziffer 3
Die Vereinigung ist ein Ort des Austausches und der Begegnung für Fachleute aus dem Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit sowie für alle interessierten Personen; sie fördert die Solidarität unter ihren Mitgliedern.

III. Mitglieder

Artikel 5
Ziffer 1
Jede natürliche Person, welche die von der Vereinigung verfolgten Zwecke unterstützt und ihre Prinzipien anerkennt, kann Einzelmitglied der Vereinigung werden.
Ziffer 2
Jede Institution, welche die von der Vereinigung verfolgten Zwecke unterstützt und deren Prinzipien anerkennt, kann Kollektivmitglied der Vereinigung werden. Die Kollektivmitglieder teilen dem Vorstand den Namen und die Adresse der Person mit, die berechtigt ist, das Kollektivmitglied zu vertreten.
Ziffer 3 Die natürlichen oder juristischen Personen, die der Vereinigung beitreten möchten, unterschreiben ein Beitrittsformular. Dadurch verpflichten sie sich, die Statuten der Vereinigung zu respektieren und den Jahresbeitrag rechtzeitig zu entrichten.
Ziffer 4 Auf Vorschlag des Vorstandes stimmt die Generalversammlung der Aufnahme von Einzel- oder Kollektivmitgliedern zu.
Ziffer 5
Austritte sind dem Vorstand mitzuteilen, der davon Kenntnis nimmt. Bleibt ein Mitglied mit dem Jahresbeitrag über 2 Jahre im Rückstand, zieht dies den Verlust der Mitgliedschaft nach sich.
Ziffer 6
Der Vorstand entscheidet über den Ausschluss von Einzel- oder Kollektivmitgliedern; diese haben Rekursrecht an die Generalversammlung.