Die sexuellen Rechte sind grundlegende Menschenrechte, die allen Menschen zugestanden werden müssen, auch den Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Einschränkung(en).

Der Zugang zu einem Gefühls- und Beziehungsleben, zu Sexualität sowie zu den notwendigen Leistungen im Bereich der sexuellen Gesundheit und der sexuellen Bildung ist Teil der Menschenrechte. Um diesen Zugang zu garantieren und zu erleichtern, sind Anpassungen im Umfeld und der Begleitung von Menschen mit kognitiven und/oder körperlichen Einschränkungen vorzunehmen, die sich nach den durch die Einschränkungen sich ergebenden spezifischen Bedürfnissen richten.

 

Aktivitäten und Leistungen

  • Herausgabe von spezifischen Empfehlungen mit Bezug auf Behinderungen
  • Unterstützung der Fachausbildung in den Bereichen sexuelle Gesundheit und Sozialpädagogik.

 

Partner

  • Hochschule für soziale Arbeit, Luzern (HSLU)
  • Westschweizer Verein „SExualité et Handicaps Pluriels“, SEHP
  • Nationaler Branchenverband der Institutionen für Menschen mit Behinderung, INSOS Schweiz

 

Kontaktpersonen:
Christine Sieber
christine.sieber@sexuelle-gesundheit.ch
Tel. +41 31 311 44 08
Noël Tshibangu
noel.tshibangu@sexuelle-gesundheit.ch
Tel. +41 31 311 44 08
Gilberte Voide Crettenand
gilberte.voide@sexuelle-gesundheit.ch
Tel. +41 21 661 22 33

Ihre Spende


Gerne können Sie uns Ihre Spende mit dem Vermerk "Spende"
auf unser Post-Konto 10-29561-9 überweisen.

Herzlichen Dank!